Reading Time: 4 minutes

Eingebunden sein oder nicht

Die Business-Plattform LinkedIn hat positiv über 600 Millionen aktive Mitglieder. Damit zeichnet sich eine Revolution im Geschäftsleben ab und stellt eine innovative Innovation für aufgeschlossene Menschen dar.

Wer braucht LinkedIn

LinkedIn bezeichnet sich selbst als „Wissensnetzwerk für Entscheider“. Hier sollen sich vor allem führende Spezialisten, erfolgreiche Manager und anerkannte Experten vernetzen. Folglich sind diejenigen, die heute nicht auf LinkedIn erscheinen, nicht anwesend und scheinen die moderne Welt nicht zu kennen. Zudem verzeiht die Geschäftswelt nur sehr wenigen Menschen die Ignoranz, auf diesem Kanal nicht präsent zu sein (dh Angehörige des höchsten Adels).

Vernetzung

LinkedIn ist stärker auf das Geschäft ausgerichtet als der Konkurrent Xing auf die Vermittlung durch andere Mitglieder. Um Ihr Netzwerk zu erweitern, können Sie außerdem Anfragen an jedes Mitglied senden oder sich über einen gemeinsamen Kontakt vorstellen lassen.

Dieses Empfehlungssystem sieht LinkedIn als Vorteil gegenüber der Konkurrenz, weil es die Verbindung seriöser macht. Diese Regel ist für Arbeitsplätze und Unternehmen unerlässlich. Überzeugend: Es ist möglich, Mitglieder zu bewerten, mit denen man vernetzt ist – jemand ist zum Beispiel ein guter Chef. Daher wird diese Bewertung dann als eine Art Gütesiegel auf der Profilseite des Kontakts angezeigt.

Tatsächlich ist es verlockend, gegenüber Geschäftspartnern damit zu prahlen, dass Sie Hunderte von Verbindungen haben. Aber was ist ein Link wert, wenn man die Person nicht kennt? Daher ist es ratsam, eigene Regeln zu erstellen. So hat einer der Gründer von SeventyOne mit über 1.700 Verbindungen zumindest allen verbundenen Menschen die Hand geschüttelt oder in praktisch allen Fällen Geschäfte machen müssen. Außerdem erinnern sich diese Leute (hoffentlich) an Sie und schreiben ihnen problemlos.

Der richtige Zeitpunkt, um LinkedIn zu starten

So bald wie möglich! Gerade während Ihres Studiums, Ihrer Ausbildung oder Ihres Praktikums sollten Sie möglichst viele Kollegen um eine Verbindung bitten. All diese Menschen werden in den nächsten Jahren in anderen inspirierenden Unternehmen landen. SeventyOne zum Beispiel hat die Erfahrung gemacht, dass Sie irgendwann in der Zukunft Menschen in allen möglichen Unternehmen Ihrer Branche kennen und anschreiben können. Außerdem können Sie LinkedIn direkt in die Microsoft Outlook-Anwendung integrieren, sodass Sie immer die aktuellen Kontaktdaten haben, anstatt einen Kontaktfriedhof vor sich herzuziehen.

Prüfen Sie daher regelmäßig Ihre Anfragen und Neuigkeiten. Markieren Sie außerdem Nachrichten, die Ihnen gefallen, denn andere Leute werden sie ehren, wenn Sie etwas teilen sollten.

Kosten

Die Nutzung der Plattform ist kostenlos möglich und reicht eigentlich für jeden Nutzer aus, es sei denn, Sie sind im Vertrieb tätig. Weitergehende Möglichkeiten mit anderen Mitgliedern sind nur gegen Bezahlung zu haben. Wenn Sie eine E-Mail an Personen senden möchten, mit denen Sie nicht verbunden sind, müssen Sie für ein kleines kostenloses Kontingent bezahlen. Die Lösung ist ein kostenpflichtiger Account, der den direkten Kontakt ermöglicht.

Diese Option kann jedoch ziemlich teuer sein und ist für den regelmäßigen Gebrauch nicht erforderlich. Übrigens werden aktiven Mitgliedern oder solchen mit nachgewiesenen Verbindungen manchmal kostenlose Monate angeboten.

Ihr Profil

LinkedIn wiederum ist für das Berufsleben und kein Ersatz für Ihr Facebook-Konto. Schauen Sie sich also die vielen Seiten im Internet an, um herauszufinden, wie Ihr Profil aussehen sollte.

Entscheidend ist auch, dass du dich wahrheitsgemäß präsentierst, denn du kannst sicher sein, dass andere Medien dein Profil akribisch prüfen, falls dich jemand kennen sollte. Wenn Sie dort falsche Angaben zu Ihrer Ausbildung machen, kann Sie das den Kopf kosten. Das Profilfoto sollte möglichst professionell aussehen und kein Foto aus dem letzten Strandurlaub sein.

Obendrein ist LinkedIn eine tolle Jobplattform. Auf der Grundlage Ihres Profils könnten Sie also Ihren Traumjob finden!

LinkedIn-Influencer

LinkedIn veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen das Ranking der Top-Influencer auf LinkedIn. Die meisten Menschen erreichen diesen manuell genehmigten Status jedoch nie. Im Gegensatz zu anderen Plattformen sollte das Ziel nicht sein, möglichst viele Kontakte zu haben, sondern Verbindungen zu haben, die Ihnen in Ihrem Geschäft helfen. Nichtsdestotrotz sind hier die Top 5 Influencer laut LinkedIn und seiner Ausgabe von 2018:

LinkedIn Review Richard Branson - Influencer

Microsoft kauft LinkedIn

Der Softwarekonzern Microsoft kaufte für rund 26 Milliarden Dollar das Business-Netzwerk Linkedin. Trotz dieser Übernahme ist das Online-Portal weitgehend eigenständig geblieben. Es ergab sich jedoch die Gelegenheit, LinkedIn in Microsoft-Anwendungen und -Dienste für die Zusammenarbeit mit Ihren Kollegen zu vernetzen.

Fazit

Am Anfang scheint LinkedIn so zu sein, als würde man irgendwo anders einen Kontakt aufnehmen. Mit der Zeit ergeben sich jedoch neue Konstellationen, wenn ehemalige Kollegen plötzlich zu anderen Unternehmen wechseln. Vermutlich befinden Sie sich auf einer bestimmten Karriereleiter und können daher auch mal auf ehemalige Kollegen zurückgreifen.

Dieser Umstand kann beispielsweise der Fall sein, wenn Sie Ihren Arbeitsplatz wechseln möchten und ein ehemaliger Kollege bereits für dieses Unternehmen arbeitet. Daher sind wir seit vielen Jahren aktiv und waren wir damals allesamt einfache Angestellte, so umfasst unsere Kollegenliste heute zahlreiche CEOs, COOs und andere C-Levels.

Deshalb – früh anfangen und das Profil kontinuierlich pflegen. Außerdem werden Sie alle irgendwann von dieser Plattform profitieren können.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

SeventyOne

SeventyOne. Disruption and transformation are the only constants in this world. Hence, as the seasons’ change, simultaneously do business models, moreover at the same time, groundbreaking disruptive innovations appear. Hence, under those circumstances, you can get disruptive innovations the way you like them, and in contrast, something outside your authority alters everything unexpectedly, like a virus. Therefore, be ready.

Recent Posts