Reading Time: 12 minutes

BMW X5 - Der Boss

Wenn der BMW X5 M50d in 5,2 Sekunden über zwei Tonnen auf 100 km/h beschleunigt, fühlt es sich wie eine kleine Sensation an – doch der wahre Reiz des neuen BMW X5 M50d liegt woanders.

Vier Generationen des BMW X5

BMW X5 (E53)

Der erste X5 mit der Bezeichnung E53 lief von 1999 bis 2006 vom Band. Stattdessen war es ein Novum, ein so großes Auto zu produzieren, und alle großen deutschen Autohersteller sprangen auf den SUV-Trend auf. Das damalige Topmodell war der 4.8is mit 360 PS. So beschleunigte der 2004 ausgelieferte Bimmer in 6,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Auch bezüglich SUVs gab es viele Kritiker.

BMW X5 (E70)

Der BMW E70 war unser erster X5. Aus dem X5 wurde das SAV, obwohl sich diese Bezeichnung gegenüber SUV nie wirklich durchsetzen konnte. Das Handwerk des E70 war viel besser als das seines Vorgängers. Wir fuhren damals die frühere Version des Topmodells 4.8i mit 355 PS. Allerdings war der Spritverbrauch beträchtlich, sodass wir dieses Auto zum Verkaufsstart durch den F15 ersetzt haben.

BMW X5 (F15)

Das Design des F15 war und ist immer noch umwerfend. Die Heckansicht war wuchtig, und mit der Niere, die es später auch in Schwarz gab, einfach nur böse. Wir haben uns damals, zum Verkaufsstart 2013, für den M50d-Motor mit 381 PS und 740 maximalem Drehmoment entschieden, weil das Drehmoment dieses Motors so überzeugend ist, dass wir als langjähriger Benziner plötzlich auf Diesel umgestiegen sind. Bei den Vorgängern von BMW waren oft die Elektronikkomponenten eine Problemzone, die wir bei diesem Modell nicht beobachten konnten. Außerdem hat das Auto viel Spaß gemacht, aber irgendwann fing die Niere an, im Vergleich zum neuen Modell klein auszusehen.

BMW X5 (G05)

Das aktuelle Modell hat es noch einmal geschafft, noch mehr Fahrspaß zu bieten. Das Modell war ab 2018 auf dem Markt, und das Auto wird immer größer.

Zusammenfassend gehört der BMW X5 M50d zu den Diesel-SUV-Spitzenreitern und das Benziner-M-Modell zu den Spitzenreitern in Bezug auf die Leistung insgesamt. Allerdings lassen sich die Versprechen des Sports selten einlösen, und oft bleibt man im Urlaub oder im Feierabendverkehr damit hängen. Aber auch Stop-and-Go macht Spaß und Sie haben die Möglichkeit, alle Funktionen von BMW Assistant Plus zu nutzen. So schiebt sich der gut isolierte Dreiliter-Sechszylinder im Comfort-Modus kaum hörbar in die Ferne. Das Fahrzeug reagiert feinfühlig auf Befehle des Gaspedals. Das Auto ist sicherlich keine Limousine mit dem M Chassis Professional, aber das war nie unser Wunsch. Wir wollen, dass es hart wird und wir jede Rückmeldung vom Boden spüren. Sonst hätten wir die 30d genommen.

Adaptives BMW M Fahrwerk Professional

Beim adaptiven M Fahrwerk Professional haben Sie die Wahl. Dann verfügt der BMW X5 M50d über eine vollwertige Sportausstattung mit aktiver Wankstabilisierung, die die Seitenneigung insbesondere bei zügiger Kurvenfahrt durch elektrische Aktuatoren reduziert.

Integral-Aktivlenkung

Außerdem gibt es erstmals in einem X-Modell eine Integral-Aktivlenkung. Die Hinterräder lenken je nach Fahrsituation gleich- oder gegenläufig zu den Vorderrädern und fördern so spürbar die Agilität. Das M Sportdifferenzial an der Hinterachse rundet das Dynamikpaket ab. Es verhindert angesichts der 760 Newtonmeter Drehmoment den unvermeidlichen Traktionsverlust beim Herausbeschleunigen aus engen Kurven.

Erste Fahrt – BMW X5 M50d G05

Mit erwartungsvollem Elan strafft der M50d die Seitenwangen der edlen Komfortsitze. Der Bimmer verändert die Grafik der digitalen Instrumentierung und zischt plötzlich deutlich präsenter aus dem Motorraum, unterstützt durch das dezente Blubbern der Sportauspuffanlage, die nun irgendwo weit hinten durch die Innendämmung dringt. So bereitwillig sich der BMW M50d zuvor mit den starren Schweizer Tempolimits abgefunden hatte, verlangt der 400 PS nun nervös nach Freiheit unter schärferer Gaspedalerkennung.

Komfortableres SUV

Die exzellente Lenkung folgt präzise der Kurve. Der 4,9 Meter lange M50d wirkt dank seiner selbstlenkenden Hinterräder leichtfüßig und kompakt. Allerdings muss man hinzufügen, dass uns vor allem die Hinterräder anfangs etwas zu schaffen gemacht haben. Der Wendekreis fühlt sich enger an, obwohl er nur 10 Zentimeter kleiner ist als beim Vorgängermodell. Trotzdem hat man das Gefühl, beim Einfahren in eine 45-Grad-Einfahrt weniger Platz zu benötigen.

Allradantrieb

Der wachsame Allradantrieb verteilt die Momente im engen Zusammenspiel mit dem Sperrdifferenzial auf die Hinterräder und eliminiert wirkungsvoll den Drang zum Untersteuern.

Achtgang-Sport-Steptronic

Zum dynamischen Fahrerlebnis trägt auch die gewohnt tadellose Achtgang-Sport-Steptronic bei. Beim Bremsen schaltet das Getriebe präzise und in Sekundenbruchteilen in den passenden Gang, immer bereit für einen enorm möglichen PS-Punch – und ohne nervös die Drehzahl zu halten, wenn Sie Ihre Meinung über den nächsten Beschleunigungsversuch ändern.

M50d - Mehr Leistung als erwartet

Unser erster M50d hatte drei Turbos und 380 PS. Richtig, es war einmal. Der aktuelle M50d verfügt über einen 3,0-Liter-Reihensechszylinder mit vier Abgasturboladern, der 400 PS und 760 Newtonmeter maximales Drehmoment ab 2.000 U/min bereitstellt.

Aber auch davor, im Grunde direkt über der Leerlaufdrehzahl, sorgen bereits mehrere hundert tapfere Newtonmeter jederzeit für einen dominanten Start. Aber fangen wir von vorne an.

Der Motor erwacht fast ohne akustische Hintergrundmusik im Innenraum. Extrem leise und völlig vibrationsfrei fragt man sich zunächst, ob der Druck auf den Startknopf überhaupt etwas bewirkt hat. Doch ein Blick auf den Drehzahlmesser widerlegt den Eindruck.

Die hervorragende Isolierung zum Motorraum ist das eine. Aber auf Schotterpisten hört man die Steine in den Radläufen.

Starten Sie den Motor

Los geht’s, mit dem Schaltknauf auf D schalten und von der Bremse – rein aufs Gas. Der Antrieb ist robust, aber robust. Nur der Tacho erinnert Sie daran, dass Sie schon wieder zu schnell unterwegs sind. Die ruckfreien Gangwechsel der tadellosen Steptronic lassen das Oberklasse-Flair lebendig werden. Aber was ist mit dem „M“, dem Stärkebuchstaben, der Performance von BMW?

Lassen Sie uns also unseren Fuß auf das Gaspedal setzen. Im Handumdrehen verwandelt sich der Befehl in Vortrieb und drückt uns in die Sitze. Kraftvoll, wütend, aber niemals still oder ohne besagten Trost. Das ist vorbildlich, aber wir wollten das „M“ entfesseln?

Schalten Sie es in den Sportmodus

So können Sie schnell den Fahrmodus auswählen und in das Sport-Plus-Programm wechseln. Der große Zentralbildschirm zeigt nun „Ausgeprägtes dynamisches Tuning“ an. Wir versuchen es gleich – mehr im Reflex – tief durchatmen, denn die Hechtsprünge, die der X5 jetzt nach vorne macht, lassen alles in Vergessenheit geraten.

Der BMW X5 M50d reagiert nun energisch auf kleinste Gasbefehle und macht sich plötzlich auch im Sound bemerkbar. Übrigens bleibt die Start-Stopp-Funktion in den Sport-Modi sinnvollerweise inaktiv.

Die 8-Gang Steptronic verändert ihren Charakter und hält den Dreiliter-Motor auch im Schubbetrieb in einem aggressiven Standby-Modus, der das Gewicht des BMW X5 vergessen lässt. Das manuelle Schalten über Schaltwippen am Lenkrad erfolgt zügig, aber nicht ganz verzögerungsfrei. Dafür entschädigt die zweifelsohne als perfekt zu bezeichnende automatische Gangwahl der Steptronic.


Auf jeden Fall ist der Antrieb eine Wucht, das steht fest. Und es ist hundertprozentig BMW-M-konform. So ist es! Der Sprint aus dem Stand auf 100 km/h ist in etwas mehr als fünf Sekunden vorbei. Das Fahrzeug erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h.

BMWMd

Neue BMW Doppelniere XXL

Der neuste BMW X5 ist ein massiver SUV und noch einmal gewachsen. Aber trotz aller Dimensionen behält es viel Eleganz. Diese Eleganz kommt vor allem durch die vielen gut geführten Kanten und Linien zustande. Das Artikgrey-Metallic ist eine absolute Top-Farbe, die je nach Sonneneinstrahlung sehr dunkel wirkt und trotzdem nicht wie ein schwarzer Bomber wirkt. Besonders die Kombination Shadowline mit schwarzen Nieren und Endrohren sind eine sehr sportliche Variante.

An der Front dominiert nun unverkennbar die gewaltige Doppelniere. Während es auf der 7er Oberklasse-Limousine durchaus polarisierende Eindrücke erzeugt, wirkt es auf dem großen SUV – Pardon, SAV – nicht so wuchtig, sondern deutlich integrierter, ja harmonischer und unterstreicht den ohnehin schon extrovertierten Auftritt durchaus.

BMW M50d - M-Paket enthalten

Die markante M Frontschürze verleiht dem Bayer schon im Stand einen frei atmenden Auftritt. Außerdem steht es ihm ausgesprochen gut, da es viel Dynamik in das Design einfließen lässt. Nicht weniger Dynamik verspricht die Seitenansicht, in der streng geführte Kanten die Karosserie nach hinten ansteigen lassen. Kraftvolle M Räder in 21 Zoll mit blauen Bremssätteln der M Sportbremsanlage dahinter bestätigen die Sonderstellung dieses M Modells. Wir haben uns für die optionalen 22-Zoll-Räder entschieden, die den massiven Charakter des Fahrzeugs unterstreichen.

Was dem BMW X5 M50d in jeder Hinsicht gut steht, ist seine überragende M Sportbremse, die nicht nur makellose Standfestigkeit, sondern auch höchste Dosierbarkeit bietet.

Innere

Hochwertige Materialien wohin man schaut.

Die Sitze sind aus feinstem Leder und in der Komfortsitz-Ausführung kaum zu überbieten. Im Airbus A380 fühlt man sich wie in der edlen Business Class von Singapore Airlines .

Die beiden Displays im Cockpit sind riesig und zeigen jede Menge Daten – wenn man will. Und, was nur der Fahrer weiß, mit dem pompösen Head-up-Display gibt es ein drittes Display, das Geschwindigkeit und Rutenführung anzeigt, aber fast unsichtbar ist.

Head-up-Display

Als Maßstab entpuppte sich das Head-up-Display im BMW X5. Allein die hervorragende Ablesbarkeit dank gestochen scharfer Auflösung und intensiver Farbkontraste sucht man woanders vergeblich. Hinzu kommt ein hoher Individualisierungsgrad und die Fülle an darstellbaren Informationen ist vorbildlich.

Soundsystem

Das Soundsystem von Harman/Kardon erweist sich erneut als die richtige Wahl. Für individuelle Musikrichtungen mag das Soundsystem von Bowers & Wilkins die bessere Wahl sein, aber bei unserer Musikliste sind überwiegend tiefe Bässe gefragt, daher war uns der Aufpreis etwas zu hoch.

Unsere Spotify-Playlist

Driving Assistant Professional Plus - Der Copilot

Mit einem gegenüber dem Vorgängermodell deutlich erweiterten Angebot an Fahrerassistenzsystemen bietet der neue BMW X5 ein gezieltes Plus an Sicherheit und Komfort. Die neuen Systeme verarbeiten Kamerabilder sowie von Radarsensoren erfasste Daten und ermöglichen eine noch intensivere Unterstützung des Fahrers in verschiedenen Situationen. Als Bestandteil des BMW Personal Co-Pilot markieren sie weitere Fortschritte auf dem Weg zum automatisierten Fahren.

Der optionale Driving Assistant Professional umfasst den Lenk- und Spurführungsassistenten inklusive Stauassistent sowie den Spurhalteassistenten mit aktivem Seitenkollisionsschutz. Auf Autobahnen und anderen Straßen mit baulich getrennten Fahrspuren kann der Spurwechselassistent genutzt werden, wenn der Lenk- und Spurführungsassistent aktiv ist.

XMdholtdenDiesel Hammerraus

Verbrauch

Und im Verbrauch? Kein Grund, nervös auf der Unterlippe zu kauen. In diesem Kapitel war der kraftvolle Diesel eine überzeugende Wahl. Trotz seiner schier unendlichen Leistungsreserven geht er mit dem Leichtölreservoir in Form eines 80-Liter-Tanks sehr sorgsam um. Im Ein-Drittel-Mix verbrauchte der BMW X5 M50d nach wenigen Kilometern nur 8,5 Liter auf 100 Kilometer.

Tesla-Feeling

Der optionale Driving Assistant Professional umfasst den Lenk- und Spurführungsassistenten inklusive Stauassistent und den Spurhalteassistenten mit aktivem Seitenkollisionsschutz. Auf Autobahnen und anderen Straßen mit baulich getrennten Fahrspuren kann der Spurwechselassistent genutzt werden, wenn der Lenk- und Spurführungsassistent aktiv ist.

Zur Serienausstattung des neuen BMW X5 gehören ein Tempomat mit Bremsfunktion sowie eine Kollisions- und Personenwarnung mit City-Brake-Funktion, die jetzt auch erkannte Radfahrer anzeigt. Der optionale Tempomat mit Stop & Go-Funktion kann das Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen und automatisch wieder starten. Um den Komfort im dichten Verkehr zu erhöhen, verlängert sich die Zeit zwischen Stopp und automatischem Wiederanfahren auf bis zu 30 Sekunden. Außerdem kann das System die von der Verkehrszeichenerkennung Speed Limit Info mit Überholverbotsanzeige registrierten Geschwindigkeitsbegrenzungen mit Abweichungen von bis zu 15 km/h in die automatische Geschwindigkeitsregelung einbeziehen.

Selbstparkend

BMW erweiterte den Funktionsumfang und zahlreiche weitere Assistenzsysteme, die den Fahrer beim Einparken unterstützen, wurden ebenfalls weiterentwickelt. Der neue BMW X5 ist serienmäßig mit der Park Distance Control (PDC) mit Sensoren an Front und Heck des Fahrzeugs ausgestattet.
Der Parkassistent im neuen BMW X5 ermöglicht die automatische Auswahl und Nutzung parallel zur Fahrbahn angeordneter Parklücken. Sie werden beim Vorbeifahren von Ultraschallsensoren erfasst. Um sie zu aktivieren, drücken Sie die entsprechende Taste auf der Mittelkonsole. Das System führt dann Beschleunigungs-, Brems-, Lenk- und Schaltmanöver durch.

Reverse-Assistent

Weitere Fortschritte auf dem Weg zum automatisierten Fahren werden mit dem Rückfahrassistenten gemacht. Es bietet eine im Automobilbereich bisher einzigartige Form der Unterstützung beim Einparken oder Rangieren auf engstem Raum. Der Rückfahrassistent übernimmt die Lenkaufgaben bei Manövern, bei denen die zuletzt vorwärts gefahrene Strecke in Gegenrichtung zurückgelegt wird. Damit kann der Fahrer im neuen BMW X5 besonders komfortabel rückwärts fahren. Der Bimmer schafft das über eine Distanz von bis zu 50 Metern.

Es würde unseren Blog sprengen, wenn wir auf Widgets und die vielen anderen Features wie gyroskopische Eingänge eingehen würden. Schreiben Sie uns einfach, wir beantworten gerne Ihre Fragen.

Warnung vor Querverkehr

Die Querverkehrswarnung reduziert die Kollisionsgefahr beim Vorwärts- und Rückwärtsrangieren in Richtung schwer einsehbarer Fahrbahnen. Außerdem sind die Heckkollisionswarnung, die Vorfahrts- und Falschabbiegewarnung sowie die Spurwechselwarnung im Driving Assistant Professional enthalten. Die neuste Version des Spurverlassenswarners besteht nun auch aus einem aktiven Lenkimpuls, um das Fahrzeug wieder auf die gewünschte Fahrspur zu bringen.

Fazit

Der BMW X5 M50d G05 ist nicht nur ein Geländewagen mit absurd starkem Dieselmotor, den wir hier im legalen Bereich ausprobieren dürfen und der auf öffentlichen Straßen den Leistungsansprüchen, die mittlerweile an einen gestellt werden können, mehr als gerecht wird Sports Utility Vehicle. Der kraftvolle Motor, das Highspeed-Getriebe und die Hightech-Fahrwerkskomponenten verbinden sich zu echtem M Sport auf Knopfdruck und beeindruckendem Alltagskomfort.

Was wir uns aber wünschen, ist ein synchrones Ambilight – das heißt, wenn man im Eco-Pro-Modus fährt, soll es blau leuchten, im Comfort-Modus weiß und im Sport-Modus rot. So weiß der Fahrgast, was ihn erwartet.

Gerne nennen wir Ihnen unseren vertrauten BMW Händler im Raum Zürich.

Wichtige Neuigkeiten: Der mit vier Turboladern ausgestattete BMW Reihensechszylinder-Dieselmotor ist ein technisches Denkmal. In Europa wird es Ende 2020 eingestellt. Traurig.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

SeventyOne

SeventyOne. Disruption and transformation are the only constants in this world. Hence, as the seasons’ change, simultaneously do business models, moreover at the same time, groundbreaking disruptive innovations appear. Hence, under those circumstances, you can get disruptive innovations the way you like them, and in contrast, something outside your authority alters everything unexpectedly, like a virus. Therefore, be ready.

Recent Posts